Gründung der ÖGMRT

LIEBE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN ALLER FACHRICHTUNGEN!

Roboter fanden vor mehr als 20 Jahren Eingang in die Chirurgie.
In der weiteren Entwicklung entstanden Systeme, mit denen chirurgische Eingriffe aus der Ferne durchgeführt werden konnten (Telechirurgie).

In Österreich sind derzeit 6 Roboter im Einsatz. Diese werden an urologischen Abteilungen betrieben.

Die Roboterchirurgie erlebt derzeit einen großen Aufschwung. Immer mehr Systeme kommen auf den Markt.
Die Roboter-assistierte Chirurgie gehört mittlerweile international zum Rüstzeug sämtlicher chirurgischer Disziplinen.
Indikationen bilden vor allem komplexe Eingriffe mit technisch schwierigen Rekonstruktionen.

Neuentwicklungen in diesem dynamischen Gebiet finden permanent statt.
Diese technischen Innovationen sind für die weitere Entwicklung der minimalinvasiven Chirurgie notwendig.

Robotische OP Technik ist digitale OP Technik.
Dank dem Roboter-Interface eröffnen sich für zahlreiche Anwendungsgebiete neue Perspektiven.
Es wird möglich eine Virtual Reality für die chirurgische Ausbildung und Planung von Eingriffen einzusetzen oder eine Augmented Reality durch Integration verschiedener Daten während des Eingriffs zu nützen.

Dies ermöglicht ein lernen bzw. operieren ohne am Patienten üben zu müssen!

Sie sollten bei der dieser revolutionären Veränderung im Sinne einer Chirurgie 4.0 dabei sein!

Um diesen Sprung zur Chirurgie 4.0 unterstützen zu können, möchten wir Sie einladen der “Österreichischen Gesellschaft für medizinische Robotik und Telechirurgie“ beizutreten.
Diese ist eine unabhängige, multidisziplinäre, medizinische Gesellschaft, welche sich an Ärtztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen richtet, die sich für diese Thematik interessieren.
Operative Vorkenntnisse mit robotischer Chirurgie sind nicht erforderlich.

Die Gesellschaft will mithelfen einen fachübergreifenden Zugang in Lehre, Forschung und klinischem Alltag zu entwickeln.
Dieser multidisziplinäre Zugang ist erforderlich um moderne und oftmals kostenintensive Technologien, umsetzbar zu machen.

Althergebrachte Grenzen medizinischer Strukturen können wir nur gemeinsam überwinden.
Einen neuen innovativen Weg können wir nur gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aller Fachrichtungen beschreiten.

Durch eine Mitgliedschaft finden Sie sich auf einer Plattform mit Gleichgesinnten wieder.
Dieses Netzwerk kann Ihnen sowohl bei Fragen und Belangen von Ausbildung, internationalen Austauschprogrammen, Forschung und Lehre, neuen Techniken als auch bei den Stolpersteinen der Umsetzung moderner robotischer Technologie im klinischen Alltag helfen.

Das Netzwerk kann mithelfen Widerstände bei der Umsetzung der robotischen Chirurgie zu überwinden.

So werden wir gemeinsam helfen können den Patienten in die Mitte unser aller Handeln stellen zu können und ihm die bestmögliche und schonendste Technologie möglichst rasch anbieten zu können. Derzeit wird ein multidisziplinäres wissenschaftliches Komitee zusammengestellt. Bis Ende des Jahres ist eine Gründungsveranstaltung geplant.

Auf dieser Website werden Sie zukünftig immer wieder Updates und aktuelle Informationen finden.

Wir freuen uns auf Ihre Mitgliedschaft und eine spannende gemeinsame Zukunft!

Dr. Bernd Bursa & Dr. Michael Hexel